Jul 13

Grund zum Feiern…

Soeben habe ich festgestellt, dass ich gleich zwei Mal Grund zum Feiern habe. Zum Einen habe ich jetzt nicht nur die 1000 Kilometer insgesamt geknackt, sondern allein in diesem Jahr bereits 1000 Kilometer gelaufen. Zum Anderen habe ich bereits am  29.06.2012 mit „Unvergesslichlauf zum Hesselberg“ meinen 100. Blogartikel veröffentlicht.

Stand 14. Juli 2012

Diese Jubiläen geben mir Grund zum Anlass mal ein paar interessante Fakten rund um mein Laufleben und diesen Blog hier zu veröffentlichen:

  • Von den 100 Artikeln waren insgesamt 19 Wettkampfberichte.
  • Mein Blog wurde schon 16.941 Mal aufgerufen.
  • Durchschnittlich darf ich jeden Tag 75 Besucher auf meinem Blog begrüßen.
  • Ich konnte bisher bei jedem Wettkampf eine neue persönliche Bestzeit aufstellen.
  • Ich bin seit 28. April 2011 insgesamt 243 Mal gelaufen und habe dabei 1674 Kilometer zurückgelegt.
  • Mein erster Laufschuh war der Asics Gel-Landreth 6, mit welchem ich insgesamt 967 Kilometer gelaufen bin.
  • Inzwischen habe ich 5 Paar Laufschuhe.
  • Ich trage Laufschuhe in den Größen 42,5 bis 44,5.
  • Ich bin 171 cm groß und habe heute zum ersten Mal die 66 Kg-Marke geknackt. Damit habe ich einen BMI von 22,5, genauer ist aber der WHtR mit 0,49.
  • Meinen ersten Pokal erhielt ich für den Alterklassensieg beim Lauf zur Kappel in Dürrwangen.
  • Mein erster (und hoffentlich nicht, aber wahrscheinlich letzter) Titel  ist der Kreismeisterschaftstitel für die 800m 2012.
Ich hoffe das es mir weiterhin so viel Spaß bereitet und ich bald mein einjähriges Bestehen feiern kann.
Sport frei!
Thomas

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.xn--lufer-blog-q5a.de/2012/07/13/grund-zum-feiern/

6 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Am Gewicht mußt du aber noch arbeiten. Da können gut und gerne noch 5 kg weg 😉
    Du willst ja schließlich noch schneller werden 😉

    1. Schauen wir mal… was meine Frau dazu sagt….

    • Nicole Dahmen on 13. Juli 2012 at 20:09
    • Antworten

    Hallo mein Held!

    Jetzt möchte ich auch mal ein Kommentar hier hinterlassen. Ich weis noch ganz genau wie du im April 2011 mit dem Laufen angefangen hast, deine ersten mühsamen Lauferfahrungen, wie du dich abgequält hast – der Anfang eben 🙂 ! Die meisten unserer Freunde und Verwandten haben gesagt „Lass den nur machen – der hält es nicht lang durch und hört wieder auf“. Ganz ehrlich – zu Anfang hätte auch ich nicht gedacht, dass genau das „dein Sport“ wird! In diesem vergangen Jahr hat sich so viel positiv geändert in deinem Leben: Du hast viele Kilos abgenommen, bist durchtrainiert, hast keine Gelenkschmerzen mehr, hast sogar mit dem Rauchen aufgehört und vorallem du hast sooooooo viel Spaß beim Laufen, das kann sich ein Nichtläufer gar nicht vorstellen. Mit Leib und Seele machst du das! Ich bin stolz so einen disziplinierten und konsequenten sportlichen Mann an meiner Seite zu haben. Ich stehe voll und ganz hinter deinem Hobby, das weist du, und ich gehe gerne mit zu den Wettkämpfen – da fieber ich ja dann auch immer mit. Allerdings ist mir wichtig dass ich weiterhin ein „Mann/Mensch“ an meiner Seite habe und kein Klappergestell 😀 du weist was ich damit meine, auch wenn du dann 5 Sekunden schneller bist. Und ich möchte gern trotzdem so wie du bist den „Ehemann und Papa“ an unserer Seite, trotz intensivem und langem Training das immer nötig ist. Wie hat der Franz mal laut vor allen Leuten ins Mikro gesagt, das vergess ich sicher nie “ der Thomas der kanns noch weit bringen – den werden wir ab jetzt noch oft zu sehen bekommen“ . Ich glaub an dich, lass dich von deinem Weg niemals abbringen, dann sind wir sicher mal in New York zum Marathon – du als Starter und ich bin fürs Bildmaterial zuständig, so wie du bisher davon träumst. Deine Nicole

    1. Mir fehlen einfach die Worte…

      Ich liebe Dich!

  2. Hallo Thomas,

    nun ja – was will man(n) nach diesem tollen Eintrag Deiner Frau jetzt noch schreiben?

    Ich denke, dieses Jahr ist wirklich ein entscheidendes Jahr in Deinem Leben. Du machst momentan eine grandiose sportliche Entwicklung durch, die mit Sicherheit noch lange nicht am Ende ist, und die Du Dir mit viel Fleiß und festem Willen selbst erarbeitet hast. Trotzdem bleibst Du Mensch, Kollege, Freund, Vater und Ehemann. Klasse!

    Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute und noch eine top zweite Jahreshälfte!

    Grüße aus Köln!
    Mario

    1. Ich danke dir für deine aufrichtigen Worte und wünsche dir, dass deine Bestzeiten in der zweiten Jahreshälfte endlich fallen…

      Sport frei!
      Thomas

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.