Meine Wehwehchen

Lange habe ich hier nichts mehr geschrieben, um genauer zu sein, fast 2 Wochen. Der Grund hierfür liegt daran, dass es momentan einfach nicht läuft und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Meine Erkältung zog sich glatte 3 Wochen hin, bis mein Hals wieder in Ordnung war. Gleich im Anschluss hat mich ein Magen-Darm-Virus vom Training fern gehalten. Zwar war dieser nach 3 Tagen auskuriert, dennoch habe ich weitere 2 Tage pausiert.

Letzte Woche am Freitag habe ich mich dann wieder getraut einen leichten Lauf zu machen, der leider von einem unangenehmen Druck am linken Innenknöchel begleitet war. Beendet habe ich den Lauf dann mit Schmerzen leicht humpelnd. Also wieder Pause. Keine Ahnung was passiert war. Ich war weder umgeknickt noch gestolpert…

Am nächsten Tag waren die Schmerzen wieder vergessen. Trotzdem habe ich bis zum Sonntag gewartet bis zum nächsten leichten Lauf. Leider war das Befinden etwas besser, allerdings nach 9 Kilometer, nahm das unangenehme Druckgefühl am Knöchel wieder deutlich zu. Ich habe den dann sicherheitshalber beendet.

Nach wieder 2 Tagen Pause, also Gestern dann nochmals der Versuch. Es ist immer noch nicht weg. Allerdings kommt der Schmerz erst nach 6 Kilometern. Also Gestern nur 6 Kilometer gelaufen. Momentan bin ich etwas ratlos wie es weitergehen soll, da ich inzwischen über einen Monat kein ordentliches Training machen konnte und ich meine Ziele und Wettkampfplanung für dieses Jahr neu definieren muss. Aber bis dahin ist es ja noch ein Stück, da mein Knöchel nicht mitspielt.

Sport frei!
Thomas

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.xn--lufer-blog-q5a.de/2012/03/07/meine-wehwehchen-2/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.