Laufen ohne MP3-Player

Als ich diese Woche laufen gehen wollte, waren leider alle meine Laufutensilien überall in der Wohnung verteilt, sodass es fast eine halbe Stunde gedauert hatte bis ich das Lauftraining starten konnte. Ich muss mir demnächst mal eine extra Platz nur für meine Laufsachen suchen, herrichten oder einen Schrank kaufen. Es war nämlich nicht das erste Mal, dass ich meine Laufutensilien so lange gesucht habe.

Nach langem stöbern überall, konnte ich meinen MP3-Player Sandisk Sansa Clip nicht finden. Meine Frau hatte ihn zuletzt in Verwendung und nur der Himmel weiß, wo sie ihn versteckt hatte. Leider war sie gerade da und telefonisch auch nicht zu erreichen. Meine Laune ging entsprechend in den Keller, denn nun blieb mir nichts anderes übrig, als ohne motivierenden MP3-Player zu laufen.

Es gibt etliche Läufer die Läufer mit Ohrstöpseln verpöhnen wie RunningWilli und Laufen mit Frau Schmitt, aber ich laufe im Training einfach gern mit Musik. Es motiviert mich und lenkt von der Anstrengung ab. Ich will nicht meine Augen und Ohren vor den Gründen die gegen das Laufen mit Musik spricht verschließen, aber deren Vorteile überwiegen für mich eben im Training.

Im Wettkampf sieht das Ganze natürlich anders aus. Ich bin noch nie im Wettkampf mit Musik gelaufen. Werde ich auch in nächster Zeit nicht, denn man ist oft auf die Ohren im Wettkampf angewiesen und es ist offiziell auch nicht erlaubt Kopfhörer zu tragen (meines Wissens). Schließlich muss man ja empfänglich für Warnhinweise andere Läufer und der Streckenposten sein. Dann kommt noch hinzu, dass man sich auch mal während des Wettkampfes eine Läufersparunterhaltung (wie es Frau Schmitt ausdrücken würde) führt.

Zurück zum Lauf ohne Musik. Als ich erst einmal eingelaufen war, fand ich den Rhythmus meiner Laufbewegung und meines Atems ganz angenehm. Auch die Umwelt mitsamt deren Geräusche habe ich mal wieder wahrgenommen, obwohl die Geräusche Nachts im Wald eher ein bisschen umheimlich sind.

Mein Fazit: Laufen mit Musik während des Trainings ist Hui und während des Wettkampfes Pfui.

Jetzt würde mich natürlich interessieren, was du über das Thema laufen mit Musik denkst.

Sport frei!
Thomas

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.xn--lufer-blog-q5a.de/2012/01/29/laufen-ohne-mp3-player/

1 Kommentar

  1. Interessanter Artikel 🙂 eigentlich laufe ich auch ohne Musik. Da viele Läufer darauf schwören durch Musik den Rhyhmus einen gewissen Motivationsschub zu bekommen probiere ich es derzeit aus.
    Ein Dorn im Auge sind mir ordentliche Kopfhörer die nicht stören. Entschieden habe ich mich für die In Ear Kopfhörer von JVC. Den Artikel dazu gibt es unter
    http://darum-laufe-ich.de/ausruestung/bluetooth-kopfhoerer-laufen-jvc-fit-ha-et50bt-b/

    Beste Grüße und gute Beine

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.